Montag, 24. Oktober 2016

Unterwegsnutzung des Internets wächst bei geringerer Intensität



Unterwegsnutzung des Internets wächst bei geringerer Intensität

Wer könnte sich den Alltag heute noch ohne mobiles Internet vorstellen?
Nach den Ergebnissen der ARD/ZDF-Onlinestudie von 2015 stieg die mobile Internetnutzung rapide an, jedoch sank der effektive Zeitaufwand der tatsächlichen Onlinenutzung. Demnach nutzen immer mehr Menschen das Internet unterwegs, jedoch größtenteils für kurze Informationen, wie E-Mails, Suchmaschinen oder Wetterdienste etc.
Auch die Zahl der „Digital Immigrants“, also der Generation, die nicht im Internet-Zeitalter aufgewachsen sind, ist in den letzten Jahren gestiegen.
Die mobile Internetnutzung ist mittlerweile höher als die stationäre, obwohl diese noch viel intensiver ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen