Montag, 7. November 2016

Der Podcast-Hype um "Serial"


"Serial" ist ein Podcast, welcher 2014 in den USA gestartet ist.
Sarah Koenig rollt in ihm ein 17 Jahre zurückliegenden Mordfall neu auf.

"Vor fast 15 Jahren, am 13. Januar 1999, verschwindet das koreanische Mädchen Hae Min Lee. Sie wird als eine schlaue, hübsche und talentierte Athletin beschrieben. Ihre Leiche wird schließlich in einem Park in Baltimore gefunden. Ein paar Wochen nach dem Fund wird Haes Ex-Freund, Adnan Syed, wegen Mord-Verdacht festgenommen. Seitdem sitzt er im Gefängnis."

 Dieser neue True-Crime-Podcast wurde inzwischen mehr als fünf Millionen mal allein bei i-Tunes geladen! Das ist zuhörertechnisch völliges Neuland für einen Podcast.
Wie ist das möglich?

Erstens sind die zwei Staffeln der Podcast-Serie kostenlos im Netz erhältlich.
Zweitens kann man auch mit seinem Handy jederzeit reinhören.
Drittens ist es tatsächlich ein echter Mordfall, der schon abgeschlossen schien.
Doch jetzt wird er durch eine sehr versierte, investigative Journalistin neu aufgerollt.
Und sie nimmt den Hörer sehr anschaulich und spannend mit in ihre Recherchearbeit!
Und zeigt dadurch welche Ungereimtheiten es doch noch gibt!

So enstand als Equivalent zu dem "Binge-Watching" bei spannenden Fernsehserien das "Binge-Listening"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen