Donnerstag, 3. November 2016

IPTV, Web-TV und Internet-Fernsehen - alles dasselbe?

Heutzutage sind IPTV, Web-TV und Internet-Fernsehen oft gebrauchte Methoden, um das Fernsehen im Internet zu ermöglichen. Beschreiben diese Begriffe dasselbe oder gibt es bestimmte Unterschiede?

Jede dieser Methoden basieren auf der selben technischen Grundlage, Fernsehinhalte oder Filme bereitzustellen, wofür das Medium Internet genutzt wird. Somit ist als Endgerät nicht zwingend ein Fernseher notwendig, sondern jegliche Endgeräte mit einem Internetzugang, wie zum Beispiel PC, Handy oder Tablet, können verwendet werden.

Dabei ist jedoch zu unterscheiden, dass nur beim IPTV vom Anbieter eine Dienstgüte ("Quality of Service") gewährleistet wird. Ein Beispiel hierfür ist AppleTV. 
Beim Internet-Fernsehen und Web-TV kann diese Dienstgüte nicht gewährleistet werden, da hier eine pauschale Qualitätssicherung ("Best Effort"-Prinzip) gegeben ist, wie man sie zum Beispiel in der ARD/ZDF-Mediathek, bei Zattoo und Youtube findet.

Somit sind Web-TV und Internet-Fernsehen als dasselbe zu bezeichnen, während sich IPTV durch die Gewährleistung der Qualität unterscheidet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen